Islamisch-christliche Werkwochen

Vom 5. bis zum 18. Januar 2016 fanden die islamisch-christlichen Werkwochen im Studienjahr statt. Deswegen bekamen wir Besuch von 5 muslimischen Studierenden aus Deutschland, mit denen wir 2 Wochen lang gemeinsam lernten und in Jerusalem lebten. Wir hatten zusammen zwei Vorlesungen, eine bei Pater Felix Körner SJ und Ömer Öszoy zum Begriff „Geschichte“ im Islam und im Christentum und die andere bei Mouhanad Khorchide und Angelika Neuwirth zum Wirken Gottes in der Welt aus der Sicht des Korans. Dabei konnten wir Zeugen angeregter Diskussionen werden. Spannend war zu sehen, wie die Dozenten untereinander (und mit einigen Studierenden) die Inhalte dieser noch recht jungen Wissenschaft des deutschen Hochschulsystems diskutierten und aus verschiedenen Perspektiven beleuchteten. Doch besonders bereichernd für den interreligiösen Dialog waren die Gespräche unter den Studierenden außerhalb der Vorlesungen. Auf persönlicher und wissenschaftlicher Ebene konnten wir die Kenntnisse über die jeweils andere Religion vertiefen und nette Bekanntschaften untereinander schließen. Außerdem war es sehr schön, die mittlerweile gewonnene Ortskenntnis an unsere Gäste bei Ausflügen und Stadttouren vermitteln zu können. Ein großes Highlight der Werkwochen war der Besuch des Harams mit Angelika Neuwirth. Wir hatten sogar die Möglichkeit, den Felsendom und die Al-Aqsa-Moschee von Innen zu besichtigen. Dies war ein Erlebnis, welches allen Studierenden noch einige Zeit in Erinnerung bleiben wird.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s