Gastvorträge im Studienjahr

Neben all unseren Lehrveranstaltungen sind auch die Gastvorträge ein wichtiger Bestandteil der akademischen Weiterbildung im Studienjahr. Dieses Jahr durften wir einen bunten Strauß an Themen vorgestellt bekommen. So wurden wir über die Archäologie in Nazareth, jüdische Gesetzescorpora in Baden-Württemberg, Besonderheiten der Genesis, muslimische Philosophen und vieles mehr informiert. Allerdings waren für uns die politischen Vorträge zur aktuellen Lage in Israel und Palästina die wohl ertragreichsten Abendveranstaltungen unseres Jahres hier: Markus Rosch, der die aktuelle Lage in Gaza schilderte, Breaking the Silence, die uns einen Einblick in den Alltag der IDF gegeben haben, und Peter Beerwerth, der aus diplomatischer Perspektive über die Westbank und den Gazastreifen sprach. So konnten wir unsere Erfahrungen im Land wissenschaftlich weiterverarbeiten.

Eine gute Ergänzung zu den Gastvorträgen waren auch die drei Görres-Lectures, die wir während unserer Studienzeit miterleben durften: Vlastimil Drall zu Ausgrabungen in der Nähe von Hebron, Angelika Neuwirth über Jerusalem im Koran und Raúl Fornet y Betancourt zum Verhältnis von Theologie und Philosophie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s